Buchhandlung Hans Urban, Bad Tölz

Unsere Buchempfehlungen

 

Auf dieser Seite finden Sie unsere aktuellen Buchempfehlungen.

 
LianeElke Heidenreich
Männer in Kamelhaarmänteln


Hanser     22,00 Euro

Geschichten über Kleider und Leute -
die uns lächeln, lachen, nachdenken lassen;

...in denen wir uns wiedererkennen, wie in
"Kleid aus Venedig".

oder
wehmütig - berührend wie die Erzählung
"Nero in Ungaro".


Lesenswert, liebenswert, wunderbar!!

Liane Madaus









Hubert
Martina Winkelhofer
Sisis Weg


Piper       24,00 Euro

Die junge Sisi - Mythos und Wahrheit.

Martina Winkelhofer gelingt es, alle Facetten dieses Frauenlebens sichtbar zu machen und ein authentisches und stimmiges Gesamtbild der persöhnlichen Entwicklung Elisabeths zu zeigen. Nicht die Kaiserin, nicht die Ikone, sondern die junge Frau steht im Mittelpunkt dieses Buches.







Clare Carlisle
Der Philosoph des Herzens


Klett-Cotta     28,00 Euro

Kirkegaard ist einer der überragenden philosophischen Schriftsteller. Sein literarischer Rang wird in einem Atemzug mit Platon, Augustinus, Voltaire und Nietzsche genannt. Sören Kirkegaard dachte immer existenziell, nie nur mit dem "Hirn", sondern immer mit dem Herzen

Ein Philosoph der den heutigen Menschen sehr viel sagen kann. Eine sehr lesenswerte Biographie!


Hubert Schöffmann



HelenMónica Gutiérrez
„Der fabelhafte Buchladen des Mr. Livingstone“


„Eine junge Frau mit langen nassen Haaren hatte Mantel, Schuhe und Strümpfe an der Tür abgelegt und ging barfuß über den knarrenden Holzboden von Moonlight Books. Edward hatte das Gefühl, als hielte der gesamte Laden erwartungsvoll den Atem an (…).“
Agnes Martí, eine arbeitslose Archäologin aus Barcelona, wird in dem Londoner Stadtteil Temple von einem starken Regenschauer überrascht, der sie schutzsuchend in die versteckt liegende, verwunschene Buchhandlung des Mr. Edward Livingstone spült. Sofort umfängt sie dort eine magische Aura. Der Buchhändler, bärbeißig, verschroben und Anwärter des Scrooge-Preises für den knurrigsten, grantigsten Buchhändler des Jahres, versteht sich besser auf Bücher als auf Menschen. Er ist der Ururenkel von David Livingstone, der vor langer Zeit die Wasserfälle von Sambesi entdeckte und dessen Tagebuch er in einer erleuchteten Vitrine ausstellt. Sorgsam, wie einen Schatz verwahrt, hütet es Edward. Natürlich erkennt Agnes als Archäologin die Bedeutung dieses Büchleins sofort. Für Edward ist klar, dass Agnes von seinem im Schaufenster ausgestellten „Aushilfe gesucht“- Schild auf wundersame Weise in seinen Laden gelockt wurde. Und auch Agnes nutzt diese letzte Chance als Rettungsring, um in London bleiben und vielleicht doch Fuß fassen zu können. Diese fabelhafte Buchhandlung zieht jeden, sowohl den Inhaber als auch die liebenswerten, verschrobenen Stammgäste, die man auch als Livingstones Familie bezeichnen könnte, in ihren Bann und gewährt ihnen Zuflucht. Ausgerechnet als Agnes eines Nachmittags alleine für den Laden zuständig ist, verschwindet das wertvolle Tagebuch. John Lockwood von Scotland Yard soll sich um den Verbleib kümmern und den Diebstahl aufklären. Geheimnisse und Verwicklungen erschweren nicht nur die Arbeit von John, sondern auch Verwirrungen wirbeln so manche Gefühlswelt in der Buchhandlung durcheinander.

Der Spanierin Mónica Gutiérrez gelingt mit ihrem Roman ein wahrhaftes Meisterwerk, das den Leser schon nach kurzer Zeit in seinen Bann zieht und in eine magische Buchhandlung entführt, die man unbedingt selbst betreten möchte. Gekonnt gezeichnete Figuren, die ausdrucksstarke Namen tragen wie der Junge Oliver Twist, der Schriftsteller „Writer in Residence“ oder John Lockwood tragen zu der bildhaften Darstellung bei. Rituale wie das donnerstägliche Teetrinken in der Romantikerecke oder die Übernachtung in der Buchhandlung in einer wolkenlosen mondbeschienenen Nacht, um dann durch das pyramidenförmige Oberlicht das Himmelspanorama zu betrachten, sorgen ebenso dafür, diesen selbst beiwohnen zu wollen. Unzählige Zitate aus bekannten Werken der Weltliteratur und witzige Wortspiele bereiten zusätzlich Freude und lassen den Leser schmunzeln. Das wunderschöne Cover lädt zum Träumen ein und versetzt mit Beginn des ersten Kapitels direkt in das Geschehen. Viel zu schnell neigt sich das Buch nach 301 Seiten dem Ende entgegen.


Helen Herrmannsdörfer
Lesungen

Stadtlesen Daniela CrescenzioUnter dem Motto »StadtLesen 2017« fand der 1. Leseabend in unserer Buchhandlung mit der Kunsthistorikerin Daniela Crescenzio und ihrem Buch »Dolce Italia in Bayern« am Freitag, dem 14. Juli 2017 statt. In diesem Buch geht es um Überraschendes beim Austausch zwischen den beiden Seiten der Alpen und dem Einfluß Italiens auf das nahe Voralpenland - humorig präsentiert.



© 2015-2022 Buchhandlung Hans Urban, Bad Tölz | Stand: 2020-05-04 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Pflichthinweis nach EU-Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016: Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.