Buchhandlung Hans Urban, Bad Tölz

Unsere Buchempfehlungen

 

Auf dieser Seite finden Sie unsere aktuellen Buchempfehlungen.

 
LianeElke Heidenreich
Männer in Kamelhaarmänteln


Hanser     22,00 Euro

Geschichten über Kleider und Leute -
die uns lächeln, lachen, nachdenken lassen;

...in denen wir uns wiedererkennen, wie in
"Kleid aus Venedig".

oder
wehmütig - berührend wie die Erzählung
"Nero in Ungaro".


Lesenswert, liebenswert, wunderbar!!

Liane Madaus









Hubert
Moritz Heger
Aus der Mitte des Sees


Diogenes       22,00 Euro

Lukas, ein knapp 40jähriger Mönch, gerät ins Schwanken, da sein Freund und Mitbruder Andreas das Kloster verlässt und eine Familie gründet.
Zeitgleich begegnet Lukas der attraktiven Sarah, die ihn ziemlich durcheinander bringt und Fragen stellt, die seine Lebensform in Frage stellen. Sarah bietet ihm Raum für Fantasien - und er ihr auch. Die Mitbrüder drängen Lukas, die Leitung des Klosters zu übernehmen, doch auch die Liebe lockt. Der junge Mönch geht jeden Tag zum See und schwimmt dort. Beim Schwimmen öffnen sich Körper und Geist - es ist ein Bild für Gott, der uns trägt wie Wasser.

Er wollte seine Leser anregen, über sich selbst nachzudenken, sagt der Autor.

Das ist ihm gut gelungen finde ich!








Clare Carlisle
Der Philosoph des Herzens


Klett-Cotta     28,00 Euro

Kirkegaard ist einer der überragenden philosophischen Schriftsteller. Sein literarischer Rang wird in einem Atemzug mit Platon, Augustinus, Voltaire und Nietzsche genannt. Sören Kirkegaard dachte immer existenziell, nie nur mit dem "Hirn", sondern immer mit dem Herzen

Ein Philosoph der den heutigen Menschen sehr viel sagen kann. Eine sehr lesenswerte Biographie!


Hubert Schöffmann



HelenMarah Woolf
„Rückkehr der Engel – die Angelussaga 1“




Ich bin keine Schlüsselträgerin!“ Das meint die 18-jährige Moon deAngelis sicher zu wissen. 19 von ihnen befinden sich überall auf der Welt verstreut. Nur diese Mädchen allein können den Engeln das Tor zum Paradies wieder öffnen. Aus diesem Grund kamen die Erzengel und ihre himmlischen Heerscharen vor nunmehr acht Jahren auf die Erde und suchen seitdem nach den verheißungsvollen Kandidatinnen. Doch anstatt den Menschen die erhoffte Erlösung der Sünden zu bringen, riegelten sie unter anderem Venedig ab und schufen mittelalterliche Zustände, in denen Essen und Wasser knapp wurden. Doch das ist den wunderschönen, himmlischen Gottessöhnen egal. Ihr Ansinnen auf die Rückkehr in das Paradies zählt scheinbar allein. Moon wurde jahrelang vor der Invasion der Engel von ihren Eltern darauf vorbereitet, doch der tatsächliche Zustand übertrifft alle Horrorvorstellungen. Der Vater wurde schon bald nach der Rückkehr der Engel von ihnen ermordet und die Mutter, die Moon daraufhin zum Kampf gegen die Engel ausbildete, verschwand urplötzlich von einen Tag auf den anderen. Sie hinterließ Moon nur eine Aufgabe: Ihre besondere, stumme und wunderschöne Zwillingsschwester Star vor den Engeln zu verstecken und sowohl diese als auch den 12-jährigen Bruder Tizian mit ihrem eigenen Leben zu beschützen. Seitdem muss Moon kämpfen und darf niemandem vertrauen – schon gar keinem Engel. Seit drei Jahren schafft sie es nun wöchentlich, sich gegen die Himmelswesen im Schwertkampf in der Arena durchzusetzen und nicht getötet zu werden. Ihr Plan, die Engel nicht auf sich aufmerksam zu machen, geht schief, als sie bei einem Kampf in Lebensgefahr gerät und ihr dabei völlig unerwartet ein Engel zu Hilfe eilt. Bald geht ihr Name durch aller Munde. Je mehr Moon jedoch versucht, ihr Leben zu kontrollieren und selbstbestimmt zu meistern, desto mehr gerät es außer Kontrolle. Dass zeitgleich auch Lucifer, der Herr der Hölle, regelmäßig ihren Weg kreuzt, versetzt Moon in Panik. Doch ist der dunkle Fürst wirklich so gefährlich, sind die Überlieferungen über ihn vielleicht doch falsch oder treiben die Engel letztendlich nur ein böses Spiel mit ihr? Ihr Vorsatz, sich von ihnen fernzuhalten, beginnt sich fortan in Luft aufzulösen, als sie beginnt, besonders einem Engel immer mehr zu vertrauen und ihm schleichend ihr Herz zu öffnen. Moon läuft die Zeit davon und ihr Plan, noch mehr über die bevorstehende Öffnung des Paradieses und das zukünftige Schicksal der Menschen zu erfahren, gelingt nur bruchstückhaft. Sie gerät in ein gefährliches Machtspiel zwischen den Engeln. Könnte sie nicht vielleicht doch eine Schlüsselträgerin sein? Moon setzt alles daran, diese Gedanken zu zerstreuen, doch plötzlich werden ihr die früheren Pläne ihres verstorbenen Vaters offenbart. Wird sie ihrer Aufgabe gerecht werden können? Angst, Zweifel und ihr Herz lassen Moon über sich hinauswachsen oder ist es doch ihre Bestimmung?
Die deutsche Autorin Marah Woolf verfasste schon zahlreiche Jugend-Fantasy-Romane. „Rückkehr der Engel – Die Angelussaga 1“ stellt den Auftakt der Trilogie zur Mythologie der Engel dar. Hier werden die Legenden zur Wirklichkeit. Detailgetreu und schillernd beschreibt Woolf diese magische Welt. Es fasziniert, die verschiedenen Engelsgestalten und Typen genauer kennenzulernen und man möchte als Leser am liebsten selbst in diese phantastische Welt eintauchen und die sagenumwobenen, wunderschönen und erotischen Himmelswesen treffen. Die Mythen werden greifbar und verständlich durch die Pläne der Engel vermittelt und geben einen sagenhaften Einblick in eine unbekannte und faszinierende Welt. Die Charaktere der bekannten Erzengel werden von Marah Woolf so lebendig und anschaulich beschrieben, sowie Passagen und Abschnitte aus der Bibel mit einer gewissen Leichtigkeit integriert, dass man als Leser das Gefühl hat, sowohl die Persönlichkeiten selbst gut kennenzulernen als auch die biblischen Geschichten besser verstehen zu können. Zusätzlich macht es großen Spaß, dass die Handlung an bekannten und berühmten Schauplätzen und Sehenswürdigkeiten Venedigs spielt und vermittelt dem Leser den Eindruck, selbst vor Ort zu sein und die Geschichte vor dem inneren Auge genau verfolgen zu können.
Woolfs Schreibstil liest sich flüssig und die Geschichte bleibt durchgehend spannend und unvorhersehbar, sodass sich die 384 Seiten schnell dem Ende entgegen neigen. Lesens- und empfehlenswert ist die Saga ab 12 Jahren und für alle großen und kleinen Fans der Mythologie und Fantasy geeignet.



Helen Herrmannsdörfer
Lesungen

Stadtlesen Daniela CrescenzioUnter dem Motto »StadtLesen 2017« fand der 1. Leseabend in unserer Buchhandlung mit der Kunsthistorikerin Daniela Crescenzio und ihrem Buch »Dolce Italia in Bayern« am Freitag, dem 14. Juli 2017 statt. In diesem Buch geht es um Überraschendes beim Austausch zwischen den beiden Seiten der Alpen und dem Einfluß Italiens auf das nahe Voralpenland - humorig präsentiert.



© 2015-2021 Buchhandlung Hans Urban, Bad Tölz | Stand: 2020-05-04 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.